Faltboote Rosita und Pi und andere Falter

Darf ich vorstellen? Das ist Rosita (span. f. kleine Rose oder Röschen), Unser erstes Faltboot.
Genauer gesagt ist es ein Pouch RZ 85/II mit Herzchenlehner.
Das Boot ist somit rund 40 Jahre alt. Nur die Oberhaut nicht, die ist neu.

Faltboot Rosita


Was ist überhaupt ein Faltboot?

Ein Faltboot ist ein Boot, das sich (mehr oder weniger ;-)) einfach auseinandernehmen und in zwei Packtaschen unterbringen läßt und somit ein idealer Reisebegleiter ist.
(Und wenn man dann noch Sitze, Auftriebskörper, Packsäcke und Schwimmhilfen unterbringen will, sind es plötzlich doch drei Taschen... oder vier, weil man ja unterwegs nicht verhungern möchte... oder fünf, weil man ja trockene Ersatzkleidung braucht :D)

Vor dem Zusammenbau mutet so ein Schiffchen wie ein Holzhaufen im IKEA - Stil an.


Wird es ein Boot oder ein Billyregal?
Hozlhaufen oder Boot

Wenn man ein Faltboot der Marke Klepper hat, dann hat man Glück. Denn das baut sich laut Aussage meiner Freundin Maike fast von alleine zusammen. Wenn man dagegen ein Faltboot der Marke Pouch sein eigen nennt, welches dann zudem das erste Mal in die neue Oberhaut gezwängt werden will, ist man über Unterstützung sehr froh.

Hier zu sehen: Bootspuzzle kurz vor der Vollendung:

Rosi vor der Vollendung


Und wenn dann alle fleißigen Hände alles richtig gemacht haben, steht die Flotte nach einer gewissen Zeit zur Abfahrt bereit.

Unsere kleine Flotte Unsere  kleine Flotte ist hier abfahrtbereit.
Links ist Maikes Klepper T9 namens Budgie, der sich ja bekanntlich fast von alleine aufbaut.... vorausgesetzt, man läßt nicht das halbe Boot zuhause liegen, gelle? Dann fällt es auch einem Klepper schwer, sich nahezu selbst zu montieren *g* ;-)

Daneben steht unsere Rosita. Diesmal ging der Aufbau schon viel schneller.

Und im Hintergrund rechts ist der Wikinger von Mario zu sehen. Ein ganz besonderes Faltboot... von einem Schreiner in den 1930er Jahren selbst gebaut und nun im stolzen Alter von 74 Jahren noch immer seetüchtig und sogar noch mit der Originalbootshaut unterwegs.

Rechts sind die drei bei einem Päuschen zu sehen.
Die drei Boote zusammen



Zwischenzeitlich hat unsere Rosita einen Begleiter bekommen. Klar - so eine Schönheit kann ja nicht lange ohne Kavalier bleiben. Pi, ein stattlicher Wayland Amazon Expedition II, leistet unserer schönen Rosita Gesellschaft.
Pi ist das  erste Faltboot, das wir überhaupt gepaddelt haben. Damals noch eine Leihgabe unserer lieben Paddelfreunde Maike und Mario. Als die beiden ihre Flotte verkleinern... oder sagen wir besser... umstrukturieren wollten (weil das mit dem verkleinern nicht wirklich geklappt hat *g*), haben wir freudig zugegriffen und Pi hat die Eigentümer gewechselt.




Bootstaufe von Pi Pi mit Ente
Bootstaufe von Pi beim Anpaddeln auf dem Hengsteysee
Pi ist tierlieb... hier mit Entenbegleitung ;-)
pi Pi auf der Aggertalsperre
Pi mit Pi auf der Aggertalsperre


Und weil die beiden großen Kähne nichts sind, womit man mal eben schnell auf's Wasser kann, vergrößert seit dem 23.05.2011 noch unser Hybridboot "Scoop" von Nortik unsere Flotte.

Scubi

Dies hier ist die erste Runde im neuen Nortik Scubi. Cineastisch wegen des Gegenlichts und des Windes kein Meisterwerk, aber ein bisschen kann man erkennen ;-)
Scoops Jungfernfahrt

Die ersten vorsichtigen Paddelschläge kann man hier sehen:
Das erste Mal mit Scoop auf dem Hengsteysee unterwegs



Hier geht es weiter zur Faltboottour auf dem Harkortsee.

Hier nochmal der Link zur Seite unseres Scubis.

Hier geht es zurück zur Startseite

Und hier geht es zum Gästebuch